DAV Jura-Slam 2016

Sprecht Recht!

Der Deutsche Anwalt­verein lädt ein zu einer Veran­staltung der beson­deren Art: dem DAV Jura-Slam! Dem Vorwurf, Jura sei staubig und trocken, wollen wir entgegen treten: Die Teilnehmer werden zeigen, dass sie nicht nur in der juris­ti­schen Materie sattelfest sind, sondern auch mit Worten richtig umzugehen wissen und ein Publikum in ihren Bann ziehen können. Jeder Teilnehmer hat bis zu 10 Minuten Zeit, mit seinem Beitrag zu überzeugen. Das Publikum ist die Jury und kürt den Sieger des Abends! Aber damit nicht genug: Den Siegern der Vorent­scheide, die in verschie­denen Städten mit verschie­denen Koope­ra­ti­ons­partnern durch­ge­führt werden, winkt eine Reise zum Finale nach Berlin und dort die Möglichkeit Preise zu gewinnen. Der Eintritt zu den Veran­stal­tungen ist frei.

Der Wettbewerb ist ein Jura-Slam. Ein „Slam“ ist ein litera­ri­scher Vortrags­wett­bewerb, bei dem selbst­ge­fer­tigte Texte innerhalb einer bestimmten Zeit vorge­tragen werden. Neben dem Inhalt ist auch die Art der Insze­nierung von Bedeutung. Die Teilneh­merin/ der Teilnehmer wählt und konkre­ti­siert das Thema frei, dieses muss aller­dings juris­ti­schen Inhalts sein. Der Beitrag kann frei oder nach Manuskript erfolgen und kann bis zu 10 Minuten lang sein. Am Beginn stellt sich die Teilneh­merin / der Teilnehmer kurz vor.

  1. Teilnehmen können Studierende der juristischen Fakultäten (inkl. Promotionsstudium), Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare sowie Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte.

  2. Teilnehmende Rechtsanwälte müssen Mitglied eines dem Deutschen Anwaltverein (DAV) angehörenden örtlichen Anwaltvereins, Mitglied des FORUM Junge Anwaltschaft oder Teilnehmer des DAV-Masterstudienganges sein.

  3. Die Teilnehmerin/ der Teilnehmer darf im Jahr der Durchführung des DAV Jura-Slams das 40. Lebensjahr noch nicht vollenden.

Berichterstattung: Über den Endausscheid und ggf. auch die Vorentscheide wird in den Medien des Deutschen Anwaltvereins (Anwaltsblatt, Website etc.) berichtet. Die Teilnehmenden erklären sich mit einer ggf. erfolgenden Aufzeichnung/Veröffentlichung ihrer Beiträge einverstanden.

Der Rechtsweg ist ausge­schlossen.

  1. Den Ablauf der Vorentscheide bestimmen die regionalen Veranstalter in Absprache mit dem Deutschen Anwaltverein.

  2. Die Bewerberin/der Bewerber meldet sich bis zum vom regionalen Veranstalter genannten Datum zur Veranstaltung an. Die Anmeldung enthält Name, Anschrift und das Geburtsdatum sowie Angaben zur Mitgliedschaft in einem örtlichen Anwaltverein, im FORUM Junge Anwaltschaft oder Teilnahme an der DAV-Anwaltausbildung. Bei Referendaren und Studenten ist eine entsprechende Bescheinigung der Universität beizufügen.

  3. Das Publikum entscheidet über die/den Siegerin/Sieger der regionalen Veranstaltung.

  4. Der Wettstreit ist öffentlich.

  5. Die Siegerin/ der Sieger wird zu dem Finale in Berlin eingeladen.

Termine:

Vorentscheid Jura-Slam Freiburg

Eine Veran­staltung in Koope­ration mit der Fachschaft Jura und dem Debat­tierclub der Univer­sität Freiburg.

Wann: Mittwoch, 27. April 2016 um 20.30 Uhr

Wo: The Great Räng Teng Teng (Grünwäl­derstr. 6, 79098 Freiburg)

Anmel­de­schluss: Freitag, 15. April 2016

 

Vorentscheid Jura-Slam Hamburg

Eine Veran­staltung in Koope­ration mit der Bucerius Law School, dem Max-Planck-Institut für auslän­di­sches und inter­na­tio­nales Privat­recht und der Fakultät für Rechts­wis­sen­schaft der Univer­sität Hamburg.

Wann: Dienstag, 10. Mai 2016 um 19.30 Uhr

Wo: Bucerius Law School, Jungi­usstr. 6, 20355 Hamburg

www.law-school.de/juraslam-hamburg

Anmel­de­schluss: 10. April 2016

 

Vorentscheid Jura-Slam Münster

Eine Veran­staltung in Koope­ration mit dem Debat­tierclub der Univer­sität Münster.

Wann: Donnerstag, 26. Mai 2016 um 20 Uhr

Wo: SpecOps (Von-Vincke-Str. 5-7, 48143 Münster)

Anmel­de­schluss: 21. Mai 2016

Kontakt und Anmeldung: juraslam.muenster@gmx.de 

 

Vorentscheid Jura-Slam Greifswald

Eine Veran­staltung in Koope­ration mit der Rechts- und Staats­wis­sen­schaft­lichen Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Univer­sität Greifswald zum Tag der Wissen­schaft.

Wann: Samstag, 11. Juni 2016 um 16 Uhr

Wo: Konfe­renzsaal der Univer­si­täts­bi­bliothek, Felix-Hausdorff-Straße 10 (Campus Berthold-Beitz-Platz)

Anmeld­schluss: 15. April 2016

 

Das Finale findet am 21. November 2016 in Berlin statt.

  1. Den Ablauf des Endausscheids bestimmt der Deutsche Anwaltverein e.V.

  2. Der Wettstreit ist öffentlich.

  3. Das Publikum entscheidet über die Preisträger. Zusätzlich wird noch eine Expertenrunde in öffentlicher Diskussion die Beiträge analysieren und bewerten.

  4. Der Preis für die 1. Preisträgerin/den 1. Preisträger beträgt 500 EUR.

  5. Der Preis für die 2. Preisträgerin/den 2. Preisträger beträgt 300 EUR. Die Teilnehmenden erhalten eine Urkunde und ggf. noch weitere Sachpreise.

  6. Die Teilnehmenden erhalten einen pauschalierten Zuschuss zu den Reisekosten (max. Kosten für eine Bahnfahrt 2. Klasse) nach Berlin und ggf. zu den notwendigen Übernachtungskosten (120,- Euro pro Nacht), außerdem die Berechtigung zur unentgeltlichen Teilnahme am Deutschen Anwaltstag des Folgejahres.