Veranstaltungen

Datum
Januar
Montag

Ein- und Umstieg in das beA

Seminar
Ort Saarbrücken
Zeitstunden 3

SEMINARINHALT
Montag, der 22.01.2018, 9:00 -12:15 Uhr  oder 13:30 bis 16:45 Uhr (je drei Zeitstunden)
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

  • Vorbereitung in der Kanzlei: Organisatorisch & technisch; Beschaffung und  Einsatz von Signatur- und Mitarbeiterkarten, Softwarezertifikate; Software und Kartenlesegeräte;
  • Einrichten des beA für Anwälte und Mitarbeiterinnen;
  • Kommunikation mit Kollegen
  • Management der Zugriffsrechte auf das Postfach: Zugriffberechtigungen innerhalb und außerhalb der Kanzlei, Sozietät; Zertifizierung – Signaturgesetz
  • Haftungsfragen: Fristenwahrung per beA; Elektronische „Empfangsbekenntnisse“  – Quittungsdatei
    Digitale Unterschrift – qualifizierte elektronische Signatur; Aktuelle Rechtsprechung zur Wiedereinsetzung im Licht des elektronischen Rechtsverkehrs (ERV)
  • Ausblick: Rechtliche, technische und organisatorische Entwicklungen
Veranstalter Saarländischer Anwaltverein e.V.
Dienstag

GEbühren und Vergütungsvereinbarung im Arbeitsrecht

Seminar
Ort Saarbrücken
Zeitstunden 3

SEMINARINHALT

Dienstag, der 23.01.2018, 9:00 -12:30 Uhr  - drei Zeitstunden

__________________________________________________________________________________

Weiterbildung gemäß § 15 FAO für FAe im Arbeitsrecht, Rechtsanwälte und qualifizierte Mitarbeiter in der Anwaltskanzlei .

  • Richtige Mandatsannahme – als erster Schritt zur Gebührenoptimierung
  • Vergütungsvereinbarung hieb- und stichfest formulieren: Der rechtliche Rahmen: Formalien, Zeitpunkte, Hinweis nach § 49 b BRAO und die Folgen der Unterlassung;Erfolgshonorar und Quota Litis: Unzulässige Vereinbarungen – erlaubte Inhalte und Möglichkeiten/ Was ist durchsetzbar;Konkrete Formulierungsvorschläge:  Entscheidungen des BGH zur Form und Inhalten;Vergütungsvereinbarung im PKH- bzw. Beratungshilfe-Mandat;Vergütungsvereinbarung bei Rechtsschutzversicherung
  • Gebührenmanagement
  • Haftungsfragen aus PKH und Beratungshilfe
  • Exkurs: Umgang mit der Rechtsschutzversicherung
  • Gesprächsführung

 

Veranstalter Saarländischer Anwaltverein e.V.

Das sozialrechtliche Mandat

Seminar
Ort Saarbrücken
Zeitstunden 3

SEMINARINHALT

Dienstag, der 23.01.2018, 13:30 bis 16:45 Uhr ] - drei Zeitstunden

__________________________________________________________________________________

Workshop für Rechtsanwälte und Mitarbeiter/innen in der Anwaltskanzlei

  • Überblick über das sozialrechtliche Verfahren
  • Gebührenmanagement im sozialrechtlichen Verfahren
  • Sozialrechtliche Angelegenheiten und Prozesskostenhilfe
  • Gebührenfragen – Kostenfestsetzung – Kostenerstattung
  • Übersichten – Rechtsprechung – Checklisten

 

Veranstalter Saarländischer Anwaltverein e.V.

Schimmelpilz im gerichtlichen Verfahren

Seminar
Beginn 13.00 Ende 18.30 Ort Oldenburg
Zeitstunden 5

Diese Veranstaltung richtet sich auch an Fachanwälte f. Bau- u. Architektenrecht und Miet- u. Wohnungseigentumsrecht (§ 15 FAO).

Mittwoch

Anwaltliche Problemfelder im Finanzgerichtsprozess

Seminar
Zeitstunden 4

KAV e.V. Seminar

Anwaltliche Problemfelder im Finanzgerichtsprozess
- Prozessuale Besonderheiten, Prozesstaktik und Argumentationstechniken

Das Seminar richtet sich insbesondere an Rechtsanwälte und Fachanwälte für Steuerrecht mit theoretischen und praktischen Erfahrungen im Finanzgerichtsprozess. Aufbauend auf einer früheren Grundlagenveranstaltung sollen besondere prozessuale Konstellationen und prozesstaktische Erwägungen besprochen werden. Außerdem werden - bezogen auf gängige Fallgestaltungen - Argumentationstechniken aufgezeigt.

Kostenbeitrag: Mitglied € 140,00*
Nichtmitglied € 180,00*
inkl. Seminarunterlagen, Kaffeepause, Mineralwasser, W-Lan
Eine Teilnahmebescheinigung gemäß § 15 FAO wird für  4 Std. erteilt.

*Umsatzsteuerbefreite Fortbildungsveranstaltung eines Berufsverbandes.

Veranstalter Kölner Anwaltverein e.V.

Exquisites und Exklusives zum Vollstreckungsrecht

Seminar
Ort Saarbrücken
Zeitstunden 6

SEMINARINHALT
Mittwoch, der 24.01.2018,  9:00 -16:30 Uhr  - sechs Zeitstunden
__________________________________________________________________________________

Im Rahmen der Zwangsvollstreckung hat nur der Gläubiger wirklich Erfolg, der schnell und rechtssicher alle Informationen auswerten und deshalb auf die Ansprüche des Schuldners zugreifen kann. Das Seminar zeigt die Zugriffsmöglichkeiten in nicht alltäglichen Forderungen auf.

  • Aktuelles zur Forderungspfändung
  • Die Möglichkeiten des nachrangigen Gläubigers
  • Effektiver und kostenschonender Auftrag an den Gerichtsvollzieher
  • Wechselspiel von Insolvenz und Zwangsvollstreckung: Professionelle Formulierung der Ratenzahlungsvereinbarung zur Verhinderung von Anfechtungsmöglichkeiten in einer späteren Insolvenz
  • Pfändung grundbuchrechtlich gesicherter Ansprüche des Schuldners
  • Zugriff auf das Konto des Schuldners im Ausland: Die EuKoPfVO, Voraussetzungen – Verfahrensablauf, Auskunftsersuchen an (Zentral-)Banken im Ausland, Formulare – Zuständigkeiten – Kosten & Gebühren

    Die Inhalte werden entsprechend der aktuellen Rechtsprechung des BGH und der Obergerichte sowie der anstehenden Gesetzgebungsvorhaben aktualisiert.
Veranstalter Saarländischer Anwaltverein e.V.

beA - Das besondere elektronische Anwaltspostfach

Seminar
Beginn 08.30 Ende 12.00 Ort Aachen
Zeitstunden 3,5

Grundlagen, Risiken und die praktische Umsetzung

Veranstalter Aachener Anwaltverein e.V.

beA - Das besondere elektronische Anwaltspostfach

Seminar
Beginn 13.30 Ende 17.00 Ort Aachen
Zeitstunden 3,5

Grundlagen, Risiken und die praktische Umsetzung

Veranstalter Aachener Anwaltverein e.V.

Auswirkungen des neuen Datenschutzrechts auf die Praxisorganisation von Rechtsanwälten - Eine neue Herausforderung für den Berufsstand

Seminar
Beginn 13.30 Ende 19.00 Ort Oldenburg
Zeitstunden 5

Referent: Alexander Hamminger, Rechtsanwalt, Steuerberater, Oldenburg

 

Diese Veranstaltung richtet sich auch an Fachanwälte f. IT-Recht (§ 15 FAO).

 

§ 15 FAO - Die Hälfte von wie viel? Bewertung von Versorgungen im Versorgungsausgleich

Seminar
Beginn 17.00 Ende 20.15 Ort Hamburg
Zeitstunden 3

Häufig ist es schwierig, die Auskünfte von Versorgungsträgern zu verstehen. Wie wurden die Beträge
errechnet? Wie viel wird der ausgleichspflichtigen Person abgezogen? Was und wie viel erhält die ausgleichsberechtigte Person? Ist das auch wirklich eine wertgleiche Teilung? Sind die Teilungskosten in Ordnung? Wie ist ein laufender Rentenbezug der ausgleichspflichtigen Person (Werteverzehr) zu berücksichtigen?

Der BGH hat schon einige Fragen geklärt. Viele sind aber noch offen.

Die Lösung:
Anhand von Auskünften werden die kritischen Punkte aufgezeigt. Sie lernen, welche Fragen Sie dem Versorgungsträger stellen müssen. Aktuelle Urteile werden besprochen. Das bietet Ihnen mehr Sicherheit und weniger Haftungsfallen.

Die Zielgruppe:
Das Seminar wendet sich an Praktiker im Familienrecht, die häufiger mit dem Versorgungsausgleich zu tun haben. Es werden keine mathematischen Kenntnisse verlangt. Anhand von Fallbeispielen, Checklisten und Musterberechnungen werden die wichtigsten Punkte angesprochen und auf CD zur Verfügung gestellt