Fortbildung für Anwältinnen und Anwälte

DAV-Veran­stal­tungs­ka­lender

Zur Wettbe­werbs- und Zukunfts­si­cherung der Anwalt­schaft gehören auch zeitgemäße Quali­fi­ka­tions- und Weiter­bil­dungs­an­gebote, die dem hohen Profes­sio­na­li­sie­rungsgrad des Anwalts­be­rufes gerecht werden. Der DAV hat sie!

Sowohl die örtlichen Anwalt­vereine als auch die Arbeits­ge­mein­schaften bieten ihren Mitgliedern kostengünstige Fortbil­dungen. In unserem Veran­stal­tungs­ka­lender finden Sie alle Termine im Überblick.

 

Datum
August
Samstag

36. Fachan­walts­lehrgang Medizin­recht

Fachanwaltslehrgang
Beginn 09.00 Ende 14.00 Ort Köln
Zeitstunden 120

Baustein 1
Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung

Donnerstag, 02.05.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 03.05.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 04.05.2019, 09.00 - 18.45 Uhr

Baustein 2
Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere strafrechtliche Haftung
Berufsrecht der Heilberufe, insbesondere ärztliches Berufsrecht,
Grundzüge des Berufsrechts sonstiger Heilberufe, einschließlich europa- und verfassungsrechtlicher Vorgaben

Donnerstag, 13.06.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 14.06.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 15.06.2019, 09.00 - 14.00 Uhr 1. Klausur

Baustein 3
Recht der gesetzlichen Krankenversicherung, insbesondere Vertragsarzt- und Vertragszahnarztrecht einschließlich vertragszahnärztliches Vergütungsrecht

Donnerstag, 27.06.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 28.06.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 29.06.2019, 09.00 - 18.45 Uhr

Baustein 4
Krankenhausrecht einschließlich Bedarfsplanung, Chefarztvertragsrecht
Krankenhausrecht, Finanzierung

Donnerstag,11.07.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag,12.07.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag,13.07.2019, 09.00 - 14.00 Uhr 2. Klausur

Baustein 5
Vertrags- und Gesellschaftsrecht der Heilberufe, einschließlich Vertragsgestaltung
Vergütungsrecht der Heilberufe, private Krankenversicherung

Donnerstag, 05.09.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 06.09.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 07.09.2019, 09.00 - 18.45 Uhr

Baustein 6
Grundzüge des Arzneimittel- und Medizinproduktrechts, Grundzüge des Apothekenrechts
Grundzüge des Medizinproduktrechts
Grundzüge der Pflegeversicherung

Donnerstag, 26.09.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 27.09.2019, 09.00 - 13.15 Uhr
Freitag, 27.09.2019, 14.15 - 18.45 Uhr
Samstag, 28.09.2019, 09.00 - 14.00 Uhr 3. Klausur

Montag

§ 15 FAO - Aktuelle Recht­spre­chung Arbeits­ge­richt/Bundes­ar­beits­ge­richt

Seminar
Beginn 16.00 Ende 19.00 Ort Hamburg
Zeitstunden 3

Das Seminar wendet sich an sämtliche Rechtsanwälte, die entweder als Fachanwälte ganz überwiegend oder aber auch nur spora­disch die Arbeits­ge­richte aufsuchen. Die Recht­spre­chung der Landes­ar­beits-gerichte sowie des Bundes­ar­beits­ge­richts erkennt immer wieder neue Umstände für Recht, welche einem steten Wandel unter­liegen. So sind die Ausschluss­klauseln sowie das Urlaubs­recht Gegen­stand zahlreicher Entwick­lungen gewesen. Auch die Erkennung eines Sachvor­trags­ver­wer­tungs­ver­botes bedeutet neue Heraus­for­de­rungen im Rahmen der anwalt­lichen Praxis. Neuig­keiten aus dem Bereich des Kündigungs­schutz­ge­setzes sind ebenfalls immer zu besprechen.

Das Seminar wird die wichtigen Entschei­dungen und Linien nicht nur rezitieren, sondern in die übrige Recht­spre­chung einordnen und vernetzen.

Notarielle Fachprüfung - optimale Vorbe­reitung auf die mündliche Prüfung

Notarakademie
Beginn 16.30 Ende 17.00 Ort Berlin
Zeitstunden 10

Thema:
In einer Kleingruppe von maximal 10 Teilnehmern werden Sie in intensiver Form und realitätsnah auf den mündlichen Teil der notariellen Fachprüfung vorbereiten. Die Kurzvorträge (Aktenvortrag) und das Gruppenprüfungsgespräch werden anhand von Problematiken aus dem Bereich Handels- und Gesellschaftsrecht sowie des Registerrechts simuliert und geübt.

Dienstag

§ 15 FAO - Die Rückfor­derung von Schen­kungen wegen Verarmung durch den Sozial­hilfeträger

Seminar
Beginn 14.00 Ende 19.30 Ort Hamburg
Zeitstunden 5

Jedes Jahr wird beträchtliches Vermögen im Wege der Schenkung auf die nachfolgende Generation übertragen. Das beim Zuwendenden verbliebene Vermögen reicht häufig - insbesondere bei einer Unterbringung in einem Pflegeheim - zur Deckung des Lebensbedarfs nicht aus. Hier kann der Schenker das
Geschenk nach Maßgabe der §§ 528, 529 BGB zurückfordern. Um den Beschenkten zu verschonen, greift der Schenker aber lieber auf staatliche Unterstützungsleistungen zurück. Solche werden angesichts des betroffenen Personenkreises typischerweise durch den Sozialhilfeträger erbracht. Da dessen Leistungen den Beschenkten nicht entlasten sollen, sucht der Sozialhilfeträger im Folgenden Ausgleich bei dem Beschenkten. Das geschieht zweistufig mittels Überleitung des Schenkungsrückforderungsanspruchs und anschließender zivilprozessualer Durchsetzung des Rechts, so dass zuweilen zwei Fachgerichtsbarkeiten mit dem Regress des Sozialhilfeträgers befasst werden.
Die Fortbildungsveranstaltung behandelt die zivilrechtlichen, öffentlich-rechtlichen und verfahrensrechtlichen Fragen dieser ebenso komplexen wie praxisrelevanten Problematik.

Mittwoch

Notarielle Fachprüfung - Klausur­taktik Intensiv (am Beispiel Gesell­schafts­recht)

Seminar
Beginn 10.00 Ende 17.00 Ort Hannover
Zeitstunden 6

Thema:
Unter Anleitung eines erfahrenen Prüfers bietet das Seminar im kleinen Kreis (ca. 15 Teilnehmer) Möglichkeiten, intensive Erfahrungen mit der Klausursituation und deren Optimierung zu sammeln. Die Teilnehmer können Blockaden abbauen und individuelle Strategien für eine Optimierung des schriftlichen Prüfungsteils entwickeln. Angelehnt an authentisches Material werden Klausurlösungen zusammen erarbeitet und in Teilen unter simulierten Prüfungsbedingungen geschrieben.

Beschäftigten­da­ten­schutz - Worauf Arbeit­geber und Arbeit­nehmer achten müssen

Seminar
Beginn 13.30 Ende 19.00 Ort Oldenburg
Zeitstunden 5

Referent: Dr. Michael Witteler, Rechts­anwalt, FA f. Arbeits­recht, Berlin.

Diese Veran­staltung richtet sich auch an Fachanwälte f. Arbeits­recht (§ 15 FAO).

Online-Seminar­reihe Straf­recht: Aktuelle Fälle und Entschei­dungen darge­stellt aus Vertei­di­ger­sicht - 3. Quartal

Online-Seminar
Beginn 14.00 Ende 16.45
Zeitstunden 2,5

Thema:
Die Praxis des Strafverfahrens ist in Bewegung wie selten zuvor. Neue Gesetze ändern das Arbeitsfeld der Strafverteidigung permanent. Die Rechtsprechung des BGH ist bunt, teilweise widersprüchlich, oft schwer erfassbar. Die Anzahl der Spezialzeitschriften für den Strafverteidiger steigt ständig. Das vierteljährlich stattfindende Seminar will helfen, dem Strafverteidiger in dieser Entwicklung einen Überblick zu verschaffen. Die durch das Seminar vermittelten aktuellen Informationen sollen dazu beitragen, Verteidigungsoptionen im Gerichtssaal oder im Ermittlungsverfahren sinnvoll wahrzunehmen.

§ 15 FAO - Famili­en­recht­liches Verfahrens- und Kosten­recht

Seminar
Beginn 14.00 Ende 19.30 Ort Hamburg
Zeitstunden 5

Materi­ell­recht­liche Ansprüche der Mandanten können häufig auf unter­schied­lichstem verfah­rens­recht­lichem Weg durch­ge­setzt werden mit sich daraus ergebenden unter­schied­lichen Kosten­folgen. Im Seminar werden häufig vorkom­mende Fallge­stal­tungen aus der Praxis in verfahrens- und kosten­recht­licher Hinsicht darge­stellt.

Donnerstag

Vertie­fungskurs Notarprüfung - Immobi­li­ar­recht

Notarakademie
Beginn 09.30 Ende 16.15 Ort Hannover
Zeitstunden 20

Thema:
Im Seminar werden die Dozenten das materielle und formelle Grundstücksrecht am Beispiel der neuesten Rechtsprechung darstellen. Praxisbezogene Schwerpunkte und viele Musterformulierungen helfen Ihnen, das Erlernte in den Klausuren der Fachprüfung und der Tätigkeit als Notar umzusetzen. Der dritte Tag dient der Übung von Klausurfällen, insbesondere zum Grundstückskauf.