Fortbildung für Anwältinnen und Anwälte

DAV-Veran­stal­tungs­ka­lender

Zur Wettbe­werbs- und Zukunfts­si­cherung der Anwalt­schaft gehören auch zeitgemäße Quali­fi­ka­tions- und Weiter­bil­dungs­an­gebote, die dem hohen Profes­sio­na­li­sie­rungsgrad des Anwalts­be­rufes gerecht werden. Der DAV hat sie!

Sowohl die örtlichen Anwalt­vereine als auch die Arbeits­ge­mein­schaften bieten ihren Mitgliedern kostengünstige Fortbil­dungen. In unserem Veran­stal­tungs­ka­lender finden Sie alle Termine im Überblick.

 

Datum
August
Mittwoch

36. Fachan­walts­lehrgang Medizin­recht

Fachanwaltslehrgang
Beginn 09.00 Ende 14.00 Ort Köln
Zeitstunden 120

Baustein 1
Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung

Donnerstag, 02.05.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 03.05.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 04.05.2019, 09.00 - 18.45 Uhr

Baustein 2
Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere strafrechtliche Haftung
Berufsrecht der Heilberufe, insbesondere ärztliches Berufsrecht,
Grundzüge des Berufsrechts sonstiger Heilberufe, einschließlich europa- und verfassungsrechtlicher Vorgaben

Donnerstag, 13.06.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 14.06.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 15.06.2019, 09.00 - 14.00 Uhr 1. Klausur

Baustein 3
Recht der gesetzlichen Krankenversicherung, insbesondere Vertragsarzt- und Vertragszahnarztrecht einschließlich vertragszahnärztliches Vergütungsrecht

Donnerstag, 27.06.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 28.06.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 29.06.2019, 09.00 - 18.45 Uhr

Baustein 4
Krankenhausrecht einschließlich Bedarfsplanung, Chefarztvertragsrecht
Krankenhausrecht, Finanzierung

Donnerstag,11.07.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag,12.07.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag,13.07.2019, 09.00 - 14.00 Uhr 2. Klausur

Baustein 5
Vertrags- und Gesellschaftsrecht der Heilberufe, einschließlich Vertragsgestaltung
Vergütungsrecht der Heilberufe, private Krankenversicherung

Donnerstag, 05.09.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 06.09.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 07.09.2019, 09.00 - 18.45 Uhr

Baustein 6
Grundzüge des Arzneimittel- und Medizinproduktrechts, Grundzüge des Apothekenrechts
Grundzüge des Medizinproduktrechts
Grundzüge der Pflegeversicherung

Donnerstag, 26.09.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 27.09.2019, 09.00 - 13.15 Uhr
Freitag, 27.09.2019, 14.15 - 18.45 Uhr
Samstag, 28.09.2019, 09.00 - 14.00 Uhr 3. Klausur

Gesell­schafts­recht - Inten­sivkurs

Intensivkurs
Beginn 09.30 Ende 17.00 Ort Dresden
Zeitstunden 30

Thema:
Die Dozenten werden aktuelle Probleme des Personengesellschafts- und GmbH-Rechts einschließlich des Steuerrechts sowie des Aktienrechts behandeln.

Kanzleimanagement

Seminar
Beginn 09.00 Ende 16.00 Ort Hamburg

Eine perfekte Kanzlei­or­ga­ni­sation, Beherr­schen der EDV und ein rechts­si­cheres Fristen­ma­na­gement sind die Grund­lagen für ein, den aktuellen Anfor­de­rungen gerecht werdendes, Kanzlei­ma­na­gement: sei es durch Entschei­dungen des BGH oder gesetz­liche Rahmen­be­din­gungen. Weitere Themen sind die Einhaltung und Umsetzung der Vorgaben aus der Daten­schutz-Grund­ver­ordnung (DSGVO) und das Einbinden des beson­deren elektro­ni­schen Anwalts­post­fachs (beA) in die tägliche Kanzlei­praxis. Dieses Seminar gibt die Gelegenheit - sowohl für Anfänger als auch Berufs­er­fahrene - sich in der gebotenen Kürze in diesem Thema auf den aktuellen Stand der Dinge upzugraden.

Notarielle Fachprüfung - Klausur­taktik Intensiv (am Beispiel Gesell­schafts­recht)

Seminar
Beginn 10.00 Ende 17.00 Ort Hannover
Zeitstunden 6

Thema:
Unter Anleitung eines erfahrenen Prüfers bietet das Seminar im kleinen Kreis (ca. 15 Teilnehmer) Möglichkeiten, intensive Erfahrungen mit der Klausursituation und deren Optimierung zu sammeln. Die Teilnehmer können Blockaden abbauen und individuelle Strategien für eine Optimierung des schriftlichen Prüfungsteils entwickeln. Angelehnt an authentisches Material werden Klausurlösungen zusammen erarbeitet und in Teilen unter simulierten Prüfungsbedingungen geschrieben.

Notarielle Fachprüfung - Klausur­taktik Intensiv (am Beispiel Gesell­schafts­recht)

Seminar
Beginn 10.00 Ende 17.00 Ort Hannover
Zeitstunden 6

Thema:
Unter Anleitung eines erfahrenen Prüfers bietet das Seminar im kleinen Kreis (ca. 15 Teilnehmer) Möglichkeiten, intensive Erfahrungen mit der Klausursituation und deren Optimierung zu sammeln. Die Teilnehmer können Blockaden abbauen und individuelle Strategien für eine Optimierung des schriftlichen Prüfungsteils entwickeln. Angelehnt an authentisches Material werden Klausurlösungen zusammen erarbeitet und in Teilen unter simulierten Prüfungsbedingungen geschrieben.

Online-Seminar­reihe Sozial­recht: Aktuelle Fälle und Entschei­dungen 2019 - 3. Quartal

Online-Seminar
Beginn 14.00 Ende 16.45
Zeitstunden 2,5

Thema:
Die Seminarreihe gibt Ihnen einen Überblick über die neueste Rechtsprechung zum gesamten Sozialrecht. Quartalsweise werden die für die tägliche Praxis relevanten Entscheidungen aus allen Sozialgesetzbüchern vorgestellt.

Donnerstag

§ 15 FAO - Behandlung von Hausgeld­for­de­rungen und Mieten/Pachten im Verstei­ge­rungs-, Verwal­tungs- und Insol­venz­ver­fahren

Seminar
Beginn 09.00 Ende 16.00 Ort Hamburg
Zeitstunden 5

Praktisch in jedem Insolvenzverfahren sind Miet- bzw. Pachtverhältnisse betroffen, ofmals auch in der Zwangsversteigerung. Insbesondere beim Wohneigentum spielen zudem Hausgeldforderungen eine sehr große Rolle. Hierdurch werden auf Seiten des Insolvenzverwalters/ Zwangsverwalters, des (Ver)Mieters/ (Ver)Pächters und der Wohnungseigentümergemeinschaften besondere Situationen geschaffen, die es zu bewältigen gilt. Nur wer die gesamtvollstreckungsspezifischen Zusammenhänge aller drei Verfahrensarten kennt, kann für (Ver)Mieter/ (Ver)Pächter/ WE-Gemeinschaften geeignete Lösungsmöglichkeiten finden. Das Seminar zeigt auf, worauf die Betroffenen zu achten haben, um für den Mandanten die bestmögliche Strategie und Lösung zu finden.
Auch für Sachbearbeiter der Zwangsvollstreckung geeignet.

Vertie­fungskurs Notarprüfung – Familien- und Erbrecht

Notarakademie
Beginn 09.30 Ende 16.15 Ort Hannover
Zeitstunden 20

Thema:
Anhand von Praxisfällen, die systematisch gelöst werden, behandeln die Dozenten Fragen aus der notariellen Praxis. Der Schwerpunkt liegt auf dem möglichen Prüfungsstoff der notariellen Fachprüfung. Am dritten Tag werden Fallbeispiele aus dem Familien- und Erbrecht intensiv besprochen.

Freitag

Brenn­punkt Zwangs­voll­stre­ckung

Seminar
Beginn 09.00 Ende 16.00 Ort Hamburg

Das Vollstreckungsrecht ist wie kaum ein anderes Rechtsgebiet geprägt vom praktischen Geschick seines Anwenders. Nur wer weiß, wie die Grundsätze und Ausnahmen der Zwangsvollstreckung im Alltags-
geschäft umzusetzen sind, kann effektiv zugreifen. Hier setzt das Seminar an: es vermittelt das nötige Rüstzeug, um dem Schuldner die Strategie des Gläubigers aufzuzwingen: Dem Gläubiger wird unter
anderem gezeigt welche taktischen Möglichkeiten neuester Rechtsprechung erlaubt sind. Denn der Mandant will nicht nur sein gutes Recht auf dem Papier, sondern dies auch durchgesetzt erhalten. Das Seminar wendet sich an Anwälte und deren Mitarbeiter, die in wirtschaftlich schwierigen Zeiten effektiver vollstrecken wollen.