Veran­stal­tungs­ka­lender

Fortbildung braucht jeder

Datum
Februar
Mittwoch

§ 15 FAO - AGB-Recht

Seminar
Beginn 14.00 Ende 18.30 Ort Hamburg
Zeitstunden 4

Die Fortentwicklung der Rechtsprechung zum AGB-Recht geht ungebrochen weiter. Ziel dieses Seminars ist es, neben den Grundfragen auch Sonderfragen - vor allem auch zum unternehmerischen Verkehr - anzusprechen. Neben Haftungsfragen stehen Beschaffungsverträge und auch ausgewählte Vertrags-
typen im Focus. Dabei besteht für die Teilnehmer auch die Möglichkeit, dem Referenten vorab AGB-Klauselwerke zuzusenden; diese werden gemeinsam besprochen; Lösungen für rechtssichere Klauseln werden erarbeitet.

Online-Crashkurs für Azubis - Teil II: Gebühren und Kosten

Online-Seminar
Beginn 15.00 Ende 17.00
Zeitstunden 2

Thema:
Der Crashkurs Gebühren und Kosten ist eine Vorbereitung auf die Abschlussklausur im Gebührenrecht. Die Teilnehmer erhalten die Sachverhalte zu Beginn des Vortrags. Die Lösung mit Punktvergabe wird durch den Vortrag im Dialog mit den Teilnehmern vermittelt.

Donnerstag

Die Gestaltung von Testa­menten, Pflicht­teils­ver­zichts- und Eheverträgen sowie Vorsor­ge­voll­machten mit inter­na­tio­nalem Bezug

Seminar
Zeitstunden 5

SEMINARINHALT
Donnerstag, der 21. Februar 2019, 13:30 -19:00 Uhr  - fünf Vortragsstunden
___________________________________________________________________________

  • Wichtige Vorfragen und typische Vorgehensweise bei der Gestaltung von Verträgen und letztwilligen Verfügungen mit internationaler Berührung
  • Testamentsgestaltung bei internationalen Sachverhalten, insbesondere im Hinblick auf die EU-ErbVO und ausgewählte Drittländer
  • Beachtung ausländischer Form- und Aufklärungspflichten
  • Typische Abweichungen und Unterschiede gesetzlicher Güterstände ausländischen Rechts gegenüber der gesetzlichen Zugewingemeinschaft deutschen Rechts
  • Bedeutung von Rechtswahlmgölichkeiten und Gerichtsstandvereinbarungen
  • Wirksamkeitsvoraussetzungen von Pflichtteilsverzichts- und Eheverträgen
  • Gerichtliche Anerkennung von Eheverträgen und letztwilligen Verfügungen in ausgesuchten Drittstaaten
  • Anerkennung von Vorsorgevollmachten im Ausland
  • Beispielsfälle und Empfehlungen zur Vermögensnachfolgeplanung bei Bezug zu Frankreich, Spanien, Schweiz, USA, Italien und Großbritannien

Ihr Referent:      Otto Kühne, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht, Bonn

Veranstalter Saarländischer Anwaltverein e.V.

114. Fachan­walts­lehrgang Arbeits­recht

Fachanwaltslehrgang
Beginn 08.30 Ende 13.30 Ort Düsseldorf
Zeitstunden 120

Baustein 1:
Grundlagen des Arbeitsrechts / Abschluss und Inhalt des Arbeitsverhältnisses / Gestaltung von Arbeitsverträgen
Grundlagen des allgemeinen Kündigungsschutzes
Verhaltensbedingte, ordentliche und außerordentliche Kündigung

Donnerstag, 21.02.2019, 08.30 - 18.15 Uhr
Freitag, 22.02.2019, 08.30 - 18.15 Uhr
Samstag, 23.02.2019, 08.30 - 18.15 Uhr

Baustein 2:
Betriebs- und personenbedingte Kündigung / Änderungskündigung
Aufhebungs- und Abwicklungsvertrag

Donnerstag, 07.03.2019, 08.30 - 18.15 Uhr
Freitag, 08.03.2019, 08.30 - 18.15 Uhr
Samstag, 09.03.2019, 08.30 - 13.30 Uhr 1. Klausur

Baustein 3:
Betriebsverfassungs-, Mitbestimmungs- und Personalvertretungsrecht

Donnerstag, 21.03.2019, 08.30 - 18.15 Uhr
Freitag, 22.03.2019, 08.30 - 18.15 Uhr
Samstag, 23.03.2019, 08.30 - 18.15 Uhr

Baustein 4:
Grundzüge der betrieblichen Altersversorgung
Grundzüge des Arbeitsförderungs- und des Sozialversicherungsrechts

Donnerstag, 04.04.2019, 08.30 - 18.15 Uhr
Freitag, 05.04.2019, 08.30 - 18.15 Uhr
Samstag, 06.04.2019, 08.30 - 13.30 Uhr 2. Klausur

Baustein 5:
Arbeitsgerichtsverfahren
Arbeitsrechtliche Nebengesetze / Berufsausbildungsverhältnis

Donnerstag, 02.05.2019, 08.30 - 18.15 Uhr
Freitag, 03.05.2019, 08.30 - 18.15 Uhr
Samstag, 04.05.2019, 08.30 - 18.15 Uhr

Baustein 6:
Tarifvertragsrecht; Arbeitskampfrecht
Umwandlung, Umstrukturierung; Schutz besonderer Personengruppen

Donnerstag, 23.05.2019, 08.30 - 18.15 Uhr
Freitag, 24.05.2019, 08.30 - 18.15 Uhr
Samstag, 25.05.2019, 08.30 - 13.30 Uhr 3. Klausur

138. Fachan­walts­lehrgang Famili­en­recht

Fachanwaltslehrgang
Beginn 09.00 Ende 17.00 Ort Köln
Zeitstunden 120

Baustein 1:
Allgemeines Verfahrensrecht in Ehe- und Familiensachen, materielles Ehe- und Familienrecht, Scheidungsrecht, Mandatsbearbeitung
Kindschaftssachen, Abstammungsrecht, Ehewohnungs- und Haushaltssachen, Gewaltschutz, Recht der nichtehelichen Lebensgemeinschaft und der Lebenspartnerschaft

Donnerstag, 21.02.2019, 09.00 - 17.45 Uhr
Freitag, 22.02.2019, 09.00 - 17.45 Uhr
Samstag, 23.02.2019, 09.00 - 17.45 Uhr

Baustein 2:
Unterhaltsrecht

Mittwoch, 27.03.2019, 10.00 - 13.00 Uhr 1. Klausur
Mittwoch, 27.03.2019, 15.00 - 18.15 Uhr
Donnerstag, 28.03.2019, 09.00 - 17.45 Uhr
Freitag, 29.03.2019, 09.00 - 17.45 Uhr
Samstag, 30.03.2019, 09.00 - 17.45 Uhr

Baustein 3:
Familienrechtliche Bezüge zum Steuerrecht
Familienrechtliche Bezüge zum Gesellschaftsrecht

Donnerstag, 02.05.2019, 09.00 - 12.00 Uhr 2. Klausur
Donnerstag, 02.05.2019, 13.45 - 18.15 Uhr
Freitag, 03.05.2019, 09.00 - 17.45 Uhr
Samstag, 04.05.2019, 09.00 - 17.45 Uhr

Baustein 4:
Familienrechtliche Bezüge zum Sozialrecht
Güterrecht - Zugewinn
Familienrechtliches Kosten- und Gebührenrecht

Mittwoch, 12.06.2019, 15.00 - 18.00 Uhr 3. Klausur
Donnerstag, 13.06.2019, 08.30 - 18.15 Uhr
Freitag, 14.06.2019, 08.30 - 18.15 Uhr
Samstag, 15.06.2019, 09.00 - 17.45 Uhr

Baustein 5:
Versorgungsausgleich
Internationales Privatrecht im Familienrecht

Donnerstag, 27.06.2019, 10.00 - 13.00 Uhr 4. Klausur
Donnerstag, 27.06.2019, 15.00 - 18.15 Uhr
Freitag, 28.06.2019, 09.00 - 17.45 Uhr
Samstag, 29.06.2019, 09:00 - 17.45 Uhr

Baustein 6:
Familienrechtliche Bezüge zum Erbrecht
Vertragsgestaltung im Familienrecht

Donnerstag, 11.07.2019, 09.00 - 17.45 Uhr
Freitag, 12.07.2019, 09.00 - 17.45 Uhr
Samstag, 13.07.2019, 09.00 - 12.15 Uhr
Samstag, 13.07.2019, 14.00 - 17.00 Uhr 5. Klausur

29. Fachan­walts­lehrgang Bank- und Kapital­markt­recht

Fachanwaltslehrgang
Beginn 09.00 Ende 14.00 Ort Frankfurt a. M.
Zeitstunden 120

Baustein 1:
Grundlagen; Organisation der Kreditwirtschaft; Geschäftsverbindung zwischen Bank und Kunden; Bankentgelte; Einlagengeschäft, Garantiegeschäft; Auslandsgeschäft, Geldwäsche
Kreditkartengeschäft

Donnerstag, 21.02.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 22.02.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 23.02.2019, 09.00 - 18.45 Uhr

Baustein 2:
Zahlungsverkehr

Donnerstag, 07.03.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 08.03.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 09.03.2019, 09.00 - 14.00 Uhr 1. Klausur

Baustein 3:
Wertpapierhandel I: Wertpapierarten; Pfandbriefgeschäft; Emissions-/Konsortialgeschäft; Prospektrecht; Grundlagen der Prospekthaftung
Kreditgeschäft; Datenschutz

Donnerstag, 28.03.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 29.03.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 30.03.2019, 09.00 - 18.45 Uhr

Baustein 4:
Factoring, Leasing, Fernabsatz
Depot-; Investment-; Termingeschäfte

Donnerstag, 11.04.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 12.04.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 13.04.2019, 09.00 - 14.00 Uhr 2. Klausur

Baustein 5:
Wertpapierhandel II: Anlegerschutz; Finanzkommissionsgeschäft; alternative Anlageformen
Vermögensverwaltung/ -verwahrung
Besonderheiten des Verfahrens- und Prozessrechts, Bankenrecht der EU

Donnerstag, 09.05.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 10.05.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 11.05.2019, 09:00 - 18.45 Uhr

Baustein 6:
Kartellrecht
Steuerliche Bezüge zum Bank- und Kapitalmarktrecht
Wertpapierhandel III: Rechte und Pflichten der Aktionäre
Bankenaufsicht

Donnerstag, 23.05.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 24.05.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 25.05.2019, 09.00 - 14.00 Uhr 3. Klausur

72. Fachan­walts­lehrgang Verkehrs­recht

Fachanwaltslehrgang
Beginn 09.00 Ende 14.00 Ort Frankfurt a. M.
Zeitstunden 120

Baustein 1:
Anspruchsgrundlagen und Anspruchsbeschränkungen
Sachschaden
ZPO

Donnerstag, 21.02.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 22.02.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 23.02.2019, 09.00 - 18.45 Uhr

Baustein 2:
Autokauf und KFZ-Leasing
Der Verkehrssachverständige

Donnerstag, 07.03.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 08.03.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 09.03.2019, 09.00 - 14.00 Uhr

Baustein 3:
Personenschaden I
Personenschaden II

Donnerstag, 21.03.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 22.03.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 23.03.2019, 09.00 - 12.45 Uhr
Samstag, 23.03.2019, 13.45 - 18.45 Uhr

Baustein 4:
Versicherungsrecht

Donnerstag, 11.04.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 12.04.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 13.04.2019, 09.00 - 14.00 Uhr

Baustein 5:
Verkehrsverwaltungsrecht
Verkehrsstrafrecht

Donnerstag, 09.05.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 10.05.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 11.05.2019, 09:00 - 18.45 Uhr

Baustein 6:
Ordnungswidrigkeitenrecht

Donnerstag, 23.05.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Freitag, 24.05.2019, 09.00 - 18.45 Uhr
Samstag, 25.05.2019, 09.00 - 14.00 Uhr

§ 15 FAO - 2. Hamburger Sport­rechtstag

Seminar
Beginn 13.30 Ende 18.30 Ort Hamburg
Zeitstunden 3

Verant­wortlich: Rechts­anwalt Dr. Hermann Lindhorst, Hamburg

Der 2. Hamburger Sport­rechtstag widmet sich aktuellen sport­recht­lichen Themen, unter anderem mit folgenden Referenten:

Dr. Tim Schumacher (Geschäftsführer VfL Wolfsburg) - Moderne Compliance-Systeme im deutschen Profifußball
Ewald Lienen (FC St. Pauli v. 1910 e.V.) - Jugendfußball zwischen Professionalisierung und sozialer Verantwortung
Rechtsanwalt Dr. Thomas Summerer - Schiedsgerichte im Sport: Pechstein zwischen CAS, BGH und BVerfG
Tamara Dwenger (Präsidentin Hamburger FC Falke) - Zum Aufbau eines Fußballvereins in Hamburg
Rechtsanwalt Carsten Chrubassik (Hamburger Fußball-Verband) - Sportgerichtsbarkeit im Hamburger Fußball-Verband
Prof. Dr. Martin Nolte - Das Anti-Doping-Gesetz in der praktischen Anwendung

Freitag

Daten­schutz und andere Rechts­fragen rund um den PC am Arbeits­platz

Seminar
Zeitstunden 5

SEMINARINHALT
Freitag, der 22. Februar 2019, 09:30-15:45 Uhr  - fünf Vortragsstunden
___________________________________________________________________________

 

Das Seminar beschäftigt sich eingehend mit den Regelungen der DS-GVO und dem BDSG neu, soweit sie im Beschäftigten­kontext relevant sind. Dabei gibt es umfas­sende Einblicke in die einge­tre­tenen Änderungen und einen Überblick in die zu erwar­tenden Änderungen der Recht­spre­chung. So werden beispiels­weise die Auswir­kungen der Neure­ge­lungen auf die bisherige Recht­spre­chung zur Einsicht in Perso­nal­akten oder zum Widerruf bei Bildrechten aber auch die mögliche Geltend­ma­chung des daten­schutz­recht­lichen Auskunfts­an­spruchs im Beschäftigten­kontext umfassend beleuchtet. Ferner verschafft es anhand der aktuellen Recht­spre­chung einen Überblick über die arbeits­recht­lichen und daten­schutz­recht­lichen Probleme im Zusam­menhang mit dem Technik­einsatz.

Insofern werden die Frage­stel­lungen sowohl aus indivi­dual­ar­beits­recht­licher, als auch aus betriebs­ver­fas­sungs­recht­licher Sicht beleuchtet und auch aus Arbeit­geber- und Betriebs­rats­sicht unter­schied­liche Gestal­tungsmöglich­keiten in Arbeits­verträgen, Einwil­li­gungserklärungen und Betriebs­ver­ein­ba­rungen erörtert. Betrachtet werden auch Unter­schiede der arbeits­ge­richt­lichen Recht­spre­chung zur Recht­spre­chung der allge­meinen Zivil­ge­richte.

Die Veran­staltung richtet sich gezielt an Kolle­ginnen und Kollegen, die entweder arbeits­rechtlich oder/(und) IT-rechtlich ausge­richtet sind. Dabei werden gezielt durch die Auswahl der Themen sowohl Kolle­ginnen und Kollegen angesprochen, die bisher keine Berührung mit dem Themen­be­reich haben und technisch unerfahren sind, als auch fachlich versierte Kolle­ginnen und Kollegen.

Veranstalter Saarländischer Anwaltverein e.V.