Fortbildung für Anwältinnen und Anwälte

DAV-Veran­stal­tungs­ka­lender

Zur Wettbe­werbs- und Zukunfts­si­cherung der Anwalt­schaft gehören auch zeitgemäße Quali­fi­ka­tions- und Weiter­bil­dungs­an­gebote, die dem hohen Profes­sio­na­li­sie­rungsgrad des Anwalts­be­rufes gerecht werden. Der DAV hat sie!

Sowohl die örtlichen Anwalt­vereine als auch die Arbeits­ge­mein­schaften bieten ihren Mitgliedern kostengünstige Fortbil­dungen. In unserem Veran­stal­tungs­ka­lender finden Sie alle Termine im Überblick.

 

Datum
Januar
Mittwoch

Ausschlussfristen

Beginn 19.00 Ende 21.00 Ort Bonn
Zeitstunden 2

weitere Informationen finden sie hier

Veranstalter Bonner AnwaltVerein e.V.
Donnerstag

§ 15 FAO - Aktuelles Insol­venzan­fech­tungs­recht

Seminar
Beginn 14.00 Ende 19.30 Ort Hamburg
Zeitstunden 5

Die Veran­staltung befasst sich mit der aktuellen Recht­spre­chung in den wichtigsten Themen­feldern und resümiert die bishe­rigen Ergeb­nisse der gesetz­lichen Änderungen in ihren Auswir­kungen. Es setzt daher Grund­kennt­nisse im Insol­venzan­fech­tungs­recht voraus.

Freitag

Drafting contracts in Englisch - 2 Tage

Seminar
Beginn 09.00 Ende 17.00 Ort Hamburg

Dieses Seminar zielt darauf ab, Ihr Wissen und Ihr Selbst­ver­trauen in Bezug auf das Aufsetzen von Verträgen in engli­scher Sprache zu erweitern. Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir uns die allge­meinen Grund­satz­regeln zum Erstellen von Verträgen anschauen, inklusive der Basiss­truktur eines Vertrags, den allge­meinen Inter­pre­ta­ti­ons­regeln, Techniken zur Formu­lierung in klarem Englisch sowie der Sprache, die zum Aufsetzen von spezi­fi­schen Rechts­folgen sowie Rechten und Pflichten verwendet wird. Spezi-fische Vertrags­klauseln werden in Bezug auf die Probleme, die entstehen können, wenn sie nicht klar formu­liert sind, detail­liert unter­sucht werden. Der Ablauf des Seminars sieht so aus, dass zunächst die Bausteine vorge­stellt werden und danach die Grund­satz­regeln in Form von Übungen in der Praxis trainiert werden. Einige bekannte Probleme, die dadurch entstehen, dass deutsche Rechts­grundsätze auf einen engli­schen Vertrag angewendet und dadurch missver­standen werden, werden besonders hervor­ge­hoben. Das Seminar ist als Zwei-Tages-Seminar aufge­zogen, um es den Teilnehmern zu ermöglichen, das erlernte Wissen anzuwenden und Feedback zu erhalten.

Tag 2 am 07.02.2020

Schutz des Nachlasses vor überschul­deten Erben

Seminar
Beginn 09.00 Ende 14.30 Ort München
Zeitstunden 5

Bitte sehen Sie alle Infor­ma­tionen zu Inhalt und Referent unter Anmeldung/Infor­ma­tionen.

Day of the Endan­gered Lawyer – Expert Discussion on the alarming situation of lawyers in Turkey and Iran

Beginn 10.00 Ende 12.00 Ort Berlin

“Day of the Endangered Lawyer“

On 24.01.1977 four Spanish trade union lawyers and an employee in their office in Madrid were murdered by neo-fascists. A few years ago, European lawyers associations chose this sad occasion to establish the "Day of the Endangered Lawyer". (http://dayoftheendangeredlawyer.eu/).

Veranstalter Amnesty International Deutschland · Deutscher Anwaltverein

Schutz vor Geschäftsge­heim­nissen nach dem neuen Geschäftsge­heim­nis­schutz­gesetz

Seminar
Beginn 14.00 Ende 17.15 Ort Berlin
Zeitstunden 3

Fabian Reinholz, Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, Berlin und Julia Holterhus, Rechtsanwältin, Berlin

Ort: DAV-Haus, Littenstraße 11, 10179 Berlin

Teilnah­me­beitrag für Mitglieder: 80,00 EUR für Nicht­mit­glieder: 120,00 EUR zzgl. UST.

Mit (FAO-) Teilnahmebescheinigung. Anmeldung per Mail: mail@berliner-anwaltsverein.de. Sie erhalten als Bestätigung die Rechnung ca. eine Woche vor der Veranstaltung.

Montag

Sicherer Einstieg in die Zwangs­voll­stre­ckung für Querein­steiger und Wieder­ein­steiger

Mitarbeiterseminar
Seminar
Beginn 09.00 Ende 16.00 Ort Hamburg

Intensivseminar für engagierte Sachbearbeiterinnen und Mitarbeiterinnen der Anwaltskanzlei/ Rechtsabteilung.
Für (Wieder-)Ein- und Umsteiger: Ein Parforce-Ritt durch das gesamte Vollstreckungsrecht. Konkrete Zugriffsmöglichkeiten, hieb- und stichfest formulierte Anträge kombiniert mit aktueller Rechtsprechung sind das Erfolgsrezept dieses Seminars.

Dienstag

Der marken­recht­liche Unter­las­sungs­an­spruch unter Berücksich­tigung der akt. Recht­spre­chung

Seminar
Beginn 13.00 Ende 18.30 Ort München
Zeitstunden 5

Bitte sehen Sie alle Infor­ma­tionen zu Inhalt und Referent unter Anmeldung/Infor­ma­tionen.

Kapital­konten bei der Besteuerung von Perso­nen­ge­sell­schaftern - Grund­lagen und Gestal­tungen

Seminar
Beginn 18.00 Ende 20.00 Ort Köln
Zeitstunden 2

Das Seminar richtet sich insbe­sondere an Anwälte, die bei ihrer Rechts­be­ra­tungstätigkeit mit der Veräußerung, dem Erwerb oder der unent­gelt­lichen Übertragung von Anteilen an Perso­nen­ge­sell­schaften in Berührung kommen. So sind die Kapitalan­teile (und damit letztlich die Kapital­konten) der Perso­nen­ge­sell­schafter maßgeblich für die Besteue­rungs­folgen einer Trans­aktion. Der Referent erläutert die handels- und steuer­recht­lichen Mecha­nismen zur Abbildung und Entwicklung von Kapital­konten und beleuchtet unter Hinweisen zur Trans­ak­ti­ons­ge­staltung, wie sich Kapital­konten im Zuge von Veräußerung, Erwerb und unent­gelt­licher Übertragung auswirken (u.a. §§ 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2, 15a, 16 EStG; Übertragung negatives Kapital­konto).

Der Referent, Herr Kollege Alexander Pittelkow, ist Rechts­anwalt und Steuer­be­rater und seit 2010 in der steuer­recht­lichen Beratung aktiv. Von 2010 bis 2014 war er in einer großen Wirtschaftsprüfungs­ge­sell­schaft in Düsseldorf, von 2014 bis 2017 in einer Großkanzlei in Köln tätig. Seit 2018 berät er in einer Großkanzlei am Standort Düsseldorf große und mittelständische Unter­nehmen bei Umstruk­tu­rie­rungen sowie deren handels- und steuer­bi­lan­zi­eller Abbildung.

Kostenbeitrag Jungmitglied KAV: € 60,00
Kostenbeitrag Mitglied KAV: € 70,00
Kostenbeitrag Nichtmitglied: € 90,00

inkl. Mineralwasser im Tagungsraum, Kaffeepause, kostenfreies W-LAN, Seminarunterlagen
Eine Teilnahmebescheinigung gemäß § 15 FAO wird für 2 Std. erteilt.

Veranstalter Kölner Anwaltverein e.V.