Fortbildung für Anwältinnen und Anwälte

DAV-Veran­stal­tungs­ka­lender

Zur Wettbe­werbs- und Zukunfts­si­cherung der Anwalt­schaft gehören auch zeitgemäße Quali­fi­ka­tions- und Weiter­bil­dungs­an­gebote, die dem hohen Profes­sio­na­li­sie­rungsgrad des Anwalts­be­rufes gerecht werden. Der DAV hat sie!

Sowohl die örtlichen Anwalt­vereine als auch die Arbeits­ge­mein­schaften bieten ihren Mitgliedern kostengünstige Fortbil­dungen. In unserem Veran­stal­tungs­ka­lender finden Sie alle Termine im Überblick.

 

August
Dienstag

§ 15 FAO - Die Rückfor­derung von Schen­kungen wegen Verarmung durch den Sozial­hilfeträger

Seminar
Beginn 14.00 Ende 19.30 Ort Hamburg
Zeitstunden 5

Jedes Jahr wird beträchtliches Vermögen im Wege der Schenkung auf die nachfolgende Generation übertragen. Das beim Zuwendenden verbliebene Vermögen reicht häufig - insbesondere bei einer Unterbringung in einem Pflegeheim - zur Deckung des Lebensbedarfs nicht aus. Hier kann der Schenker das
Geschenk nach Maßgabe der §§ 528, 529 BGB zurückfordern. Um den Beschenkten zu verschonen, greift der Schenker aber lieber auf staatliche Unterstützungsleistungen zurück. Solche werden angesichts des betroffenen Personenkreises typischerweise durch den Sozialhilfeträger erbracht. Da dessen Leistungen den Beschenkten nicht entlasten sollen, sucht der Sozialhilfeträger im Folgenden Ausgleich bei dem Beschenkten. Das geschieht zweistufig mittels Überleitung des Schenkungsrückforderungsanspruchs und anschließender zivilprozessualer Durchsetzung des Rechts, so dass zuweilen zwei Fachgerichtsbarkeiten mit dem Regress des Sozialhilfeträgers befasst werden.
Die Fortbildungsveranstaltung behandelt die zivilrechtlichen, öffentlich-rechtlichen und verfahrensrechtlichen Fragen dieser ebenso komplexen wie praxisrelevanten Problematik.

Donnerstag

Essener sozial­recht­liches Abend­gespräch 2019

Beginn 18.30 Ende 21.30 Ort Essen
Thema

Beratung im Sozial­recht

Inhalt

Die Beratung durch Behörden hat im Sozial­recht eine kaum zu unterschätzende Bedeutung. Herr Klerks wird die Voraus­set­zungen und Rechts­folgen des Beratungs­an­spruchs vor allem am Beispiel des seit dem 01.08.2016 geltenden § 14 Abs. 2 SGB II erläutern und dabei auch auf die zu diesem Problem bemer­kens­werte Recht­spre­chung des BSG eingehen.

Kosten

Es wird ein Gästebeitrag von 50.- EUR inkl. Abendessen & Getränken berechnet.

Bitte melden Sie sich ab jetzt bei der Geschäftsstelle des EANV unter geschaeftsstelle@eanv.de an.

Um eine bessere Planung zu ermöglichen, wäre es schön, wenn Sie sich bis 2 Tage vor der Veranstaltung anmelden. Natürlich dürfen Sie sich auch weiterhin kurzfristiger anmelden.

Bei einer späteren Anmeldung wird Ihnen die Teilneh­merbestätigung aller­dings nicht mehr an dem Abend direkt ausgehändigt, sondern nachträglich per Post zugesendet.

Sollten Sie Fragen zu unseren Abendgesprächen haben, kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle des EANV:  E-Mail: geschaeftsstelle@eanv.de oder telefonisch 0201-777269.

Veranstalter Essener Anwalt- und Notarverein e.V.

Beratung im Sozial­recht

Seminar
Sonstige
Beginn 18.30 Ende 21.30 Ort Essen
Zeitstunden 2,5

Die Beratung durch Behörden hat im Sozial­recht eine kaum zu unterschätzende Bedeutung. Herr Klerks wird die Voraus­set­zungen und Rechts­folgen des Beratungs­an­spruchs vor allem am Beispiel des seit dem 01.08.2016 geltenden § 14 Abs. 2 SGB II erläutern und dabei auch auf die zu diesem Problem bemer­kens­werte Recht­spre­chung des BSG eingehen.

 

Kosten:            es wird ein Gästebeitrag von 50.- EUR inkl. Abendessen & Getränken berechnet

Bitte melden Sie sich bei der Geschäftsstelle des EANV unter geschaeftsstelle@eanv.de an.
Um eine bessere Planung zu ermöglichen, wäre es schön, wenn Sie sich bis 2 Tage vor der Veranstaltung anmelden.

Veranstalter Essener Anwalt- und Notarverein e.V.
Freitag

18. Landes­an­waltstag Sachsen-Anhalt

Beginn 09.00 Ende 14.00 Ort Magdeburg
Zeitstunden 10

Wir bieten jeweils 10 Stunden Arbeits-, Familien-, Miet-, Sozial- und Verkehrs­recht sowie 6 Stunden Straf­recht und 4 Stunden Versi­che­rungs­recht an. Die Faxan­meldung und das komplette Fortbil­dungs­pro­gramm finden Sie unter: https://www.magde­bur­geran­walt­verein.de und hier unter Mittei­lungen.

Veranstalter Magdeburger Anwaltverein e.V.
September
Freitag

32. Fachan­walts­lehrgang Sozial­recht

Fachanwaltslehrgang
Beginn 09.00 Ende 14.00 Ort Dortmund
Zeitstunden 120

Baustein 1:
Verfahren (SGB X und SGG)
Grundlagen (SGB I, SGB IV) und Gebühren

Freitag, 13.09.2019, 09:00 - 18:45 Uhr
Samstag, 14.09.2019, 09:00 - 18:45 Uhr
Sonntag, 15.09.2019, 09:00 - 18:45 Uhr

Baustein 2:
Renten wegen Alter und Erwerbsminderung

Freitag, 27.09.2019, 09:00 - 18:45 Uhr
Samstag, 28.09.2019, 09:00 - 18:45 Uhr
Sonntag, 29.09.2019, 09:00 - 14:00 Uhr 1. Klausur

Baustein 3:
Leistungsbereich Behinderung, Recht der sozialen Entschädigung bei Gesundheitsschäden
Medizinische Grundlagen
Leistungsbereich Arbeitslosigkeit, Arbeitsförderung

Freitag, 11.10.2019, 09:00 - 18:45 Uhr
Samstag, 12.10.2019, 09:00 - 18:45 Uhr
Sonntag, 13.10.2019, 09:00 - 18:45 Uhr

Baustein 4:
Leistungsbereich Unfall
Leistungsbereich Pflege

Freitag, 08.11.2019, 09:00 - 18:45 Uhr
Samstag, 09.11.2019, 09:00 - 18:45 Uhr
Sonntag, 10.11.2019, 09:00 - 14:00 Uhr 2. Klausur

Baustein 5:
Leistungsbereich Krankheit
Grundlagen der Krankenversicherung
Vertragsarztrecht

Freitag, 29.11.2019, 09:00 - 18:45 Uhr
Samstag, 30.11.2019, 09:00 - 18:45 Uhr
Sonntag, 01.12.2019, 09:00 - 18:45 Uhr

Baustein 6:
Leistungsbereich Grundsicherung für Arbeitssuchende; Sozialhilfe; Familie; Ausbildungsförderung

Freitag, 13.12.2019, 09:00 - 18:45 Uhr
Samstag, 14.12.2019, 09:00 - 18:45 Uhr
Sonntag, 15.12.2019, 09:00 - 14:00 Uhr 3. Klausur

Montag

Sizung des Arbeits­kreises Sozial­recht

Beginn 17.30 Ende 20.30 Ort Berlin

Für Mitglieder des Berliner Anwalts­vereins ist die Teilnahme an der Sitzung kostenlos; es wird halbjährlich eine Teilnah­me­be­schei­nigung nach § 15 FAO ausge­stellt.

Um Anmeldung unter ak-sozial@berliner-anwaltsverein.de wird freundlich gebeten.

Dienstag

Essener sozial­recht­liches Abend­gespräch 2019

Beginn 18.30 Ende 21.30 Ort Essen
Thema

Highlights der Recht­spre­chung des LSG Nordrhein-Westfalen und des BSG im SGB II, SGB XII, AsylbLG (Existenz­si­che­rungs­recht)

Inhalt

Frau Lente-Poertgen stellt die aktuelle Recht­spre­chung des LSG Nordrhein-Westfalen und des BSG zum Existenz­si­che­rungs­recht vor.

Kosten

Es wird ein Gästebeitrag von 50.- EUR inkl. Abendessen & Getränken berechnet.

Bitte melden Sie sich ab jetzt bei der Geschäftsstelle des EANV unter geschaeftsstelle@eanv.de an.

Um eine bessere Planung zu ermöglichen, wäre es schön, wenn Sie sich bis 2 Tage vor der Veranstaltung anmelden. Natürlich dürfen Sie sich auch weiterhin kurzfristiger anmelden.

Bei einer späteren Anmeldung wird Ihnen die Teilneh­merbestätigung aller­dings nicht mehr an dem Abend direkt ausgehändigt, sondern nachträglich per Post zugesendet.

Sollten Sie Fragen zu unseren Abendgesprächen haben, kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle des EANV:  E-Mail: geschaeftsstelle@eanv.de oder telefonisch 0201-777269.

Veranstalter Essener Anwalt- und Notarverein e.V.

Highlights der Recht­spre­chung des LSG Nordrhein-Westfalen und des BSG im SGB II, SGB XII, AsylbLG (Existenz­si­che­rungs­recht)

Seminar
Sonstige
Beginn 18.30 Ende 21.30 Ort Essen
Zeitstunden 2,5

Frau Lente-Poertgen stellt die aktuelle Recht­spre­chung des LGS Nordrhein-Westfalen und des BSG zum Existenz­si­che­rungs­recht vor.

 

Kosten:            es wird ein Gästebeitrag von 50.- EUR inkl. Abendessen & Getränken berechnet

Bitte melden Sie sich bei der Geschäftsstelle des EANV unter geschaeftsstelle@eanv.de an.
Um eine bessere Planung zu ermöglichen, wäre es schön, wenn Sie sich bis 2 Tage vor der Veranstaltung anmelden.

Veranstalter Essener Anwalt- und Notarverein e.V.
Donnerstag

Rehabi­li­tation und Teilhabe

Seminar
Ort Saarbrücken
Zeitstunden 5

SEMINARINHALT  Donnerstag, der 19.09.2019, 13:30-19:00 Uhr  - fünf Vortragsstunden

__________________________________________________________________________________

  • Überblick über das Bundesteilhabegesetz
  • neuer Begriff der Behinderung
  • ICF und Behinderungsbegriff der WHO, Auswirkungen auf die Feststellung des GdB?
  • Träger der Rehabilitation
  • Fiktionsregelung
  • Ausführung von Leistungen
  • persönliches Budget
  • die Feststellung der Schwerbehinderung, Versorgungsmedizin-Verordnung, verfahrensrechtliche Fragestellungen
  • Beschäftigungspflicht der Arbeitgeber, Ausgleichsabgabe
  • Grundzüge des besonderen Kündigungsschutzes
  • besondere Unterstützungsleistungen für Arbeitgeber und behinderte Menschen im Bereich der Teilhabe am Arbeitsleben
  • aktuelle Rechtsprechung zum SGB IX

Ihr Referent:     Willi Johannes Kainz,  ist Vorsitzender Richter am Bayerischen Landessozialgericht und dabei unter anderem auch mit dem Feststellungsverfahren im Schwerbehindertenrecht betraut. Zuvor leitete er den Bereich der beruflichen Rehabilitation und des Schwerbehindertenrechts im bayerischen Sozialministerium. Der Referent veröffentlichte zum Recht der Rehabilitation in den letzten Jahren umfassende Aufsätze.

Veranstalter Saarländischer Anwaltverein e.V.
Freitag

Sozial­recht trifft Familien- und Erbrecht - Praktische Fälle und ihre Lösungen

Seminar
Beginn 13.00 Ende 18.30 Ort Oldenburg
Zeitstunden 5

Referentin: Susanne Pfuhlmann-Riggert, Rechtsanwältin und Notarin, FAin f. Famili­en­recht und Sozial­recht, Media­torin, Neumünster.

Diese Veran­staltung richtet sich auch an Fachanwälte f. Erbrecht, Famili­en­recht und Sozial­recht (§ 15 FAO).