Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung

Wer wir sind

Die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein (DAV) ist ein Zusammenschluss von über 1.391 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten (Stand: 06/2016), deren berufliches Interesse sich besonders auf das Insolvenzrecht und die Sanierung von Unternehmen richtet. Die Arbeitsgemeinschaft geht auf den "Arbeitskreis für Insolvenzrecht" im DAV zurück und ist seit November 1999 als Arbeitsgemeinschaft im DAV organisiert. Geführt wird die Arbeitsgemeinschaft von den Mitgliedern des Geschäftsführenden Ausschusses.

Der Jahresbeitrag beträgt zurzeit 130,- €, bei einem Beitritt in der 2. Jahreshälfte für das Beitrittsjahr nur 65,- €. Mitglieder des Forum Junge Anwaltschaft im DAV zahlen auf Antrag nur 10,- € für die Dauer der Mitgliedschaft im Forum Junge Anwaltschaft, maximal bis zum Ablauf des 5. Jahres nach Eintritt in die ARGE Insolvenzrecht und Sanierung („Junior-Mitgliedschaft“).

Was wir wollen

Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist es, als Berufsfachverband die berufspolitischen und wirtschaftlichen Interessen der Mitglieder zu fördern, Fragen des Insolvenzrechts und der Sanierung von Unternehmen in der Krise zu erörtern und zur Fortbildung auf diesen Gebieten beizutragen. Es ist das Anliegen der Arbeitsgemeinschaft, insolvenz- und sanierungsrechtliche Themen der Praxis u.a. in ihren Veranstaltungen wissenschaftlich zu beleuchten. Um Impulse aus der Wissenschaft für die Praxis zu fördern, schreibt die Arbeitsgemeinschaft für das Jahr 2017 erstmals einen Wissenschaftspreis aus.

Was wir tun

  • Die Arbeitsgemeinschaft veranstaltet mehrmals jährlich Fachveranstaltungen als Tages- oder Zweitagesseminare an verschiedenen Orten zu ausgewählten Themen des Insolvenzrechts und der Sanierung von Unternehmen.
  • Die größte Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft ist der „Deutsche Insolvenzrechtstag“, der seit März 2004 jedes Jahr zwei Wochen vor Ostern in Berlin stattfindet. Diese große Jahrestagung (über 450 Teilnehmer im Jahr 2004, über 1.000 im Jahr 2015) ist als bundesweites Plenum für alle mit Insolvenz und Sanierung befassten Rechtsanwälte, Insolvenzverwalter sowie die im Insolvenzrecht tätigen Kreise der Justiz, der Wissenschaft, der Presse und der Politik konzipiert. In ihrem Rahmen findet auch die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft statt.
  • Mitgliedern bietet die Arbeitsgemeinschaft zum Nachweis der Fortbildungspflichten für Fachanwälte auch die Möglichkeit, über eine mit dem DeutschenAnwaltVerein gemeinsam betriebene Internetplattform kostenlos bis zu fünf Fortbildungsstunden im Selbststudium zu erlangen.
  • Seit dem Jahr 2012 ist die Arbeitsgemeinschaft Veranstalterin eines jährlichen „Europäischen Insolvenzrechtstages“ in Brüssel mit Teilnehmern aus über 15 europäischen Staaten und von den europäischen Institutionen (European Insolvency and Restructuring Congress/EIRC).
  • Um in wichtigen Bereichen des Insolvenzrechts vertiefter auf die relevanten Themen eingehen zu können, gibt es innerhalb der Arbeitsgemeinschaft vier Arbeitsgruppen mit jeweils eigenen Fachveranstaltungen: "Verbraucherinsolvenz und Restschuldbefreiung","Zwangsverwaltung", „Europagruppe“ (kein Beitritt möglich) und "Junge Insolvenzrechtler". Die Arbeitsgruppe „Junge Insolvenzrechtler“ ist eine Kooperation mit dem Forum Junge Anwaltschaft des DAV.
  • Die Arbeitsgemeinschaft zeichnet erstmals im Jahr 2017 eine Wissenschaftlerin/einen Wissenschaftler, dessen akademisch herausragende Arbeit einen besonderen insolvenzrechtlichen Praxisbezug hat, mit einem Wissenschaftspreis aus. Ebenfalls ausgezeichnet wird der betreuende Lehrstuhl bzw. die betreuende Institution.
  • Zur Information der Mitglieder gibt die Arbeitsgemeinschaft mehrmals im Jahr einen "Mitglieder-Rundbrief" heraus, der per Email versandt wird. Der Rundbrief wird zeitgleich auch auf der Website veröffentlicht.

Die Teilnahme an den Fachveranstaltungen der Arbeitsgemeinschaft steht in der Regel allen Interessierten offen. Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft und die Mitglieder des DAV-Forums Junge Anwaltschaft zahlen vergünstigte Teilnehmerbeiträge.

Der Beitritt zur Arbeitsgemeinschaft kann mit dem Beitrittsformular oder im Zusammenhang mit einer Veranstaltungsanmeldung erfolgen.