DAV-Hotline 0800 1 328 328 zum RVG

Ein Service exklusiv für Mitglieder!

Flyer DAV-Hotline zum RVG

Wer in Gebührenfragen nicht weiterkommt und einen Rat oder eine Auskunft braucht, kann sich an die DAV-Service-Hotline wenden. Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 1 328 328 erhalten Mitglieder der örtlichen Anwaltvereine und des FORUM Junge Anwaltschaft Orientierungshilfe im Dschungel des RVG. Die Hotline ist jeweils Montag, Dienstag und Donnerstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr sowie von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr und Freitag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr erreichbar. Um den Service in Anspruch nehmen zu können, sollte man seine Mitgliedsnummer parat haben. Die sechsstellige Mitgliedsnummer findet man auf dem Mitgliedsausweis oder auf dem Adressetikett des Anwaltsblatts oder der Advoice.

Der Deutsche Anwaltverein e.V. (DAV) bietet seinen Mitgliedern seit Februar 2009 eine Telefon-Hotline an für Fragen zur Abrechnung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Monatlich gehen im Durchschnitt 150 bis 250 Anrufe bei der Hotline ein. Die Zahl der Anfragen steigt kontinuierlich und hat in dem Zeitraum seit Einrichtung der Hotline bis heute inzwischen eine Gesamtzahl von über 14.000 Anfragen, jeweils verbunden mit durchschnittlich drei Fragestellungen pro Anfrage, erreicht (Stand März 2016). Damit hat die RVG-Hotline des DAV in den rund sieben Jahren über 42.000 RVG-Fragestellungen beantwortet.

Beschreibung des DAV-Service-Angebots RVG-Hotline

1. Zielgruppe

Das Angebot der DAV-Hotline zum RVG richtet sich ausschließlich an Mitglieder des DAV sowie Mitglieder der örtlichen Anwaltvereine und des Forum Junge Anwaltschaft. Die Mitgliedschaft wird grundsätzlich durch Angabe der DAV-Mitgliedsnummer belegt und von den Mitarbeitern der DAV-Hotline vor Beginn der Beratungsleistung geprüft.

2. Beschreibung der Serviceleistung

Bei der DAV-Hotline zum RVG handelt es sich um ein Dienstleistungsangebot für Mitglieder (Zielgruppe siehe Ziffer 1) ausschließlich in der Form einer ersten Beratung zwecks Unterstützung bei einfach gelagerten und überschaubaren Fragestellungen zur Berechnung oder Abrechnung der gesetzlichen Anwaltsgebühren nach dem RVG; unter Ausschluss von komplexen Sachverhalten oder schwierig zu begutachtenden Rechtsfragen ("nicht Hotline-geeignete Fragestellungen", über deren Vorliegen die Hotline-Sachbearbeiter aufgrund ihrer Hotline-Erfahrung selbst entscheiden). Die Beratung erfolgt ausschließlich telefonisch. Es besteht kein Rechtsanspruch auf das Dienstleistungsangebot. Aufgrund des starken Zuspruchs von Seiten der Vereinsmitglieder und der beschränkten Ressourcen der Hotline ist die Inanspruchnahme des Service begrenzt auf maximal sechs Anfragen pro Mitglied und pro Kalenderjahr.

3. Ausgeschlossene Themen

Nicht für eine Bewertung durch die DAV-Hotline zum RVG bestimmt sind Fragestellungen außerhalb des RVG, insbesondere Fragestellungen zu Verwaltungs- oder Gerichtskosten, zur Kostenerstattung im Hinblick auf Erstattung durch den Gegner, durch Rechtsschutzversicherungen oder die Staatskasse, zu Vergütungsvereinbarungen, zu prozessualen Abläufen und Gestaltungen, zur vertraglichen Vereinbarung eines Anwaltsmandats sowie allgemeine Fragestellungen zu den Aktivitäten des DAV oder der örtlichen Anwaltvereine.

4. Haftungsausschluss

Die Beurteilung einer RVG-Fragestellung im Rahmen der DAV-Hotline zum RVG erfolgt nur auf der Grundlage des vom Mitglied vorgetragenen Sachverhalts. Die Bewertung erhebt keinen Anspruch auf vollständige Berücksichtigung aller evtl. maßgeblichen Aspekte. Die Einschätzung ist rein kursorisch und stellt kein Gutachten dar. Die Bewertung erfolgt durch die Mitarbeiter der DAV-Hotline zum RVG nach bestem Wissen und Gewissen. Der DAV übernimmt keine Haftung für die konkrete Anwendung der mitgeteilten Einschätzung durch das anrufende Mitglied, soweit nicht vorsätzlich fehlerhafte Bewertungen abgegeben wurden. Die Eigenverantwortlichkeit des Anwenders für die rechtlich und tatsächlich korrekte Beurteilung einer RVG-Fragestellung bleibt unberührt.

5. Betreiberhinweis

Die DAV-Hotline zum RVG wird vom Deutschen Anwaltverein e.V. in den Räumen der DAV-Geschäftsstelle Berlin, Littenstraße 11, betrieben. Der DAV hat für den Betrieb der DAV-Hotline zum RVG Mitarbeiter eingestellt. Der DAV bietet keine anwaltlichen Dienstleistungen an. Die rechtliche Beratung von Mitglieder der örtlichen Anwaltvereine, des Forum Junge Anwaltschaft und des DAV geschieht auf der Grundlage des Rechtsdienstleistungsgesetzes (§ 7 RDG, Mitgliederrechtsberatung).

(Hen/DAV, Stand 04.04.2016)