Bamberger Studienmesse 2016

Bereits zum vierten Mal fand am 27.02.2016 in der Bamberger Konzert- und Kongresshalle die „Studienmesse: BA“, so die offizielle Bezeichnung, statt. Veranstalter war erneut der Arbeitskreis SchuleWirtschaft Bamberg, die Organisation lag in den bewährten Händen der Wirtschaftsförderung von Stadt und Landkreis Bamberg sowie der Bamberger Congress + Event GmbH. Unter dem Motto „Abitur geschafft - und was nun?“ konnten sich Abiturienten und andere Schüler umfassend und kostenlos informieren, welche Möglichkeiten ihnen im Rahmen der folgenden Berufsausbildung zur Verfügung stünden.


Über 50 Unternehmen aus allen Branchen, vom Einzelhandel über Finanzdienstleister und Behörden bis zur Industrie, und 22 Hochschulen präsentierten neben rund 150 Studienfächern zahlreiche alternative Ausbildungsmöglichkeiten wie duale Studiengänge oder berufliche Ausbildungsangebote. Mit insgesamt 2865 Besuchern kamen etwa 200 Interessenten mehr als im Vorjahr, weshalb der Veranstalter eine durchweg positive Bilanz zog.


Unter den Ausstellern befand sich auch der Bamberger Anwaltsvereins, der wie schon im Jahre 2015 mit einem Messestand des DAV vertreten war. Von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr versorgten die Rechtsanwälte Hans-Jörg Lemke und Rainer Riegler, die Rechtsreferendare Franziska Winkler und Christian Schnurrer sowie die Jurastudentin Maren Lemke die Messebesucher mit umfangreichen Informationen. Diese betrafen zum Einen den Weg vom Abitur über das Jurastudium und das Referendariat bis zum zugelassenen Rechtsanwalt, zum Anderen den Ausbildungsberuf der/des Rechtsanwaltsfachangestellten und die Fortbildung zur/zum Geprüften Rechtsfachwirt/in. Insbesondere die anwaltliche Tätigkeit erwies sich dabei als Publikumsmagnet, der nicht wenige Besucher an den Messestand lockte. Diese wurden wie gewohnt mit Flyern und Merkblättern sowie mit nützlichen und amüsanten Give-Aways aus der Werbekampagne des Deutschen Anwaltvereins belohnt.