RA Gerd Uecker

Gänsemarkt 50
20354 Hamburg
 +49 (40) 357472-0
 +49 (40) 357472-24
 
 www.anwaelte-schneider-stein.de

Kurzbiografie

Für Herrn Rechts­anwalt Gerd Uecker stand mit Aufnahme des Studiums der Rechts­wis­sen­schaften fest, dass er den Beruf des Rechts­an­waltes ergreifen würde. An diesem Beruf reizte ihn zunächst die vollständige Unabhängigkeit, diesich jeder auch während der Berufsausübung erhalten sollte. Rechtsanwälte seien frei von staat­lichen Einflüssen und sollten sich auch im Übrigen ihre Unabhängigkeit in jede Richtung erhalten, so Herr RA Uecker. Nur so könnten sie kreative und verant­wort­liche Beratungs­leis­tungen erbringen. Er hält es für wichtig, dass Rechtsanwälte nicht nur ihre eigenen Inter­essen sehen, sondern auch die der gesamten Berufs­gruppe. Dies bewog Herrn RA Ucker, sich ehren­amtlich zu engagieren. Und dies führte auch dazu, dass er sich um ein Vorstandsamt beim DAV bewarb. Über den DAV können die Rechtsanwätinnen und Rechtsanwälte ihre berufs­po­li­ti­schen Inter­essen frei von öffentlich-recht­lichen Bindungen vertreten.

Persönliche Daten

Geboren am 14.05.1955 in Bad Oldesloe (Schleswig-Holstein).

Beruf­licher Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften und Refendariat in Hamburg
  • Zulassung zur Rechtsanwaltschaft 1985
  • Seit 1985 als Rechtsanwalt in Hamburg in der Praxis Schneider Stein & Partner tätig, und zwar zunächst als Angestellter und sodann als Partner
  • Fachanwalt für Familienrecht seit 1998
  • Theoretische Prüfungen zum Fachanwalt für Steuerrecht und Erbrecht
  • Ausschließliche Tätigkeit im nationalen und internationalen Familien- und Erbrecht
  • Veröffentlichung zum Familienrecht im Bereich des Internationalen Privatrechtes und der Vermögensauseinandersetzung

Ehrenämter / Mitglied­schaften

  • 1995 Mitglied des Vorstandes des Hamburgischen Anwaltvereines, davon 7 Jahre Vorsitzender des Hamburgischen Anwaltvereines
  • Mitglied des Präsidiums der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer und Mitglied des Vorstandes des DAV

Fachbe­zogene Nebentätigkeiten

Gründung einer eigenen Fortbildungsgesellschaft
sowie Veröffentlichungen

Zurück