RA Prof. Dr. Wolfgang Ewer

Mitglied des Präsidiums
Walkerdamm 4-6
24103 Kiel
 +49 (431) 97436-15/-47
 +49 (431) 97436-36
 

Kurzbiografie

RA Prof. Dr. Ewer absol­vierte das Studium der Rechts­wis­sen­schaft 1976 bis 1982 zunächst in Berlin und dann in Kiel. Den juris­ti­schen Vorbe­rei­tungs­dienst leistete er in Schleswig-Holstein ab. Er ist seit 1986 als Rechts­anwalt zugelassen und seit 1990 Fachanwalt für Verwal­tungs­recht. Sein beruf­liches Arbeitsfeld ist das öffent­liche Recht mit den Schwer­punkten Bau-, Planungs- und Umwelt­recht sowie Wirtschafts­ver­wal­tungs­recht.

RA Prof. Dr. Ewer ist als Dozent der Deutschen Anwalts­aka­demie – u.a. im Rahmen der Lehrgänge zum Erwerb der Bezeichnung Fachanwalt für Verwal­tungs­recht – tätig gewesen und hatte zahlreiche ehren­amt­liche Funktionen inne, so etwa:

  • als Mitglied des Präsidiums des Deutschen Anwaltvereins, darunter von Juni 2009 bis Juni 2015 als dessen Präsident,
  • als Mitglied des Umweltrechts- und des Berufsrechtsausschusses des Deutschen Anwaltvereins
  • als Mitglied des Vorstandes der Arbeitsgemeinschaft Verwaltungsrecht im Deutschen Anwaltverein, Landesgruppe Schleswig-Holstein (bis 1995) sowie anschließend deren Beirats),
  • als Vizepräsident des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB) (2004 bis 2009 sowie erneut seit Dezember 2013),
  • als Präsident des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB) seit Juni 2017,
  • als Vorsitzender des Arbeitskreises „Umwelt und Freie Berufe“ des Bundesverbandes der Freien Berufe (1995 bis 2003),
  • als Vorsitzender des beim Bundesumweltministerium bestehenden Umweltgutachterausschusses (1995 bis 2001) und
  • als Mitglied des Vorstandes der Gesellschaft für Umweltrecht (seit 1995) sowie deren Vorsitzender (seit 2013).

RA Prof. Dr. Ewer lehrt als Honorar­pro­fessor an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel öffent­liches Recht. Er ist Mither­aus­geber der Neuen Juris­ti­schen Wochen­schrift (NJW), gehört dem Beirat der Zeitschrift für Öffent­liches Rechts in Norddeutschland (NordÖR) an und war langjähriger Mither­aus­geber des Deutschen Verwal­tungs­blattes (DVBl).

Er ist mit der Vorsit­zenden Richterin am Landes­ar­beits­ge­richt Sylke Otten-Ewer verhei­ratet und hat zwei erwachsene Kinder. Seine privaten Inter­essen konzen­trieren sich auf Literatur, Theater und Musik.

Zurück