RAin Petra Heinicke

Arcostraße 5
80333 München
 +49 (89) 1893368-0
 +49 (89) 1893368-29
 
 www.petra-heinicke.de

Kurzbiografie

Warum Rechtsanwältin? Logisches Denken, sprachliche Kreativität, Blick hinter die Kulissen, unterschiedlichste Mandanten – was will man mehr? Zum Beispiel kollegialen Austausch! Dabei fiel ich wohl als engagiert auf, wurde in die Arbeit meines Anwaltvereins einbezogen und habe so „Blut geleckt“. Freude am und im Ehrenamt machen der Blick in größere Zusammenhänge und fachliche und menschliche Kontakte. Ehrenamtliches Engagement finde ich unter vielen Aspekten wichtig: Um Fähigkeiten und Kraft der Anwaltschaft gesellschaftlich einzubringen und fruchtbar zu machen, um nicht nur um den eigenen Schreibtisch/sich selbst zu kreisen und weil man nicht alles betriebswirtschaftlich bewerten sollte.

Persönliche Daten

  • geboren am 07.06.1959 in Feuchtwangen
  • geschieden, keine Kinder

Beruflicher Werdegang

  • Studium in Erlangen 1978 bis 1984 
  • 2. Staatsexamen 1987
  • 1987 Erstzulassung in München
  • gut 10-jährige Tätigkeit als angestellte Anwältin, seither selbständig, zunächst in Zweiersozietät bis 2012 und seither als Einzelanwältin
  • Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 1992; Tätigkeitsschwerpunkte: Arbeitsrecht, Tourismusrecht, UWG

Ehrenämter/Mitgliedschaften

  • seit 1995 durchgehend Mitglied der Satzungsversammlung, wiedergewählt in die 6. Satzungsversammlung 
  • Vorstandsmitglied der Rechtsanwaltskammer München von 1996 bis 2008 und ab 2010
  • Erste Vorsitzende des Münchener Anwaltvereins seit 1999 (zuvor seit 1993 Vorstandsmitglied)
  • Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Reiserecht (DGfR) von 2001 bis 2013
  • Mitglied in folgenden Ausschüssen des DAV: Berufsrecht (seit 2001), Anwaltsethik und Anwaltskultur (seit 2011), Zivilrecht (seit 2015)
  • Mitglied des Deutschen Juristinnenbundes, des Deutschen Juristentags, der Deutsch-Israelischen Juristenvereinigung, der Arbeitsgemeinschaften Anwältinnen sowie Arbeitsrecht des DAV

Hobbys/Private Interessen

Nicht mehr ganz „no sports“, aber mit starkem Schwerpunkt im Kulturellen: Ich liebe Theater, Oper, Konzerte, Kino, lese gerne und viel, sammle Kochbücher, koche (viel zu selten) für Freunde und genieße Ausstellungs- und Museumsbesuche sowie lange Spaziergänge.

Zurück