RAuN Herbert P. Schons

Vizepräsident
Lehrerstraße 15
47167 Duisburg
 +49 (203) 99482-0
 +49 (203) 99482-22
 

Kurzbiografie

Herr RA Herbert Schons ist Rechtsanwalt geworden, weil er sich gerne streitet und anschließend wieder verträgt oder anders ausgedrückt: Es bereitet ihm großes Vergnügen, die rechtlichen Interessen seiner Mandanten engagiert zu vertreten und diese in eine Position zu bringen, die schließlich auch eine wirtschaftlich tragfähige Lösung ermöglicht und bei der alle Beteiligten das Gesicht wahren können.
Beim DAV ist Herr RA Schons seit seiner Anwaltszulassung im Jahre 1978 organisiert und engagiert sich dort seit einigen Jahren, da der DAV die Interessen der Anwaltschaft engagiert, intensiv und effektiv vertritt.
Seiner Meinung nach sieht sich die Anwaltschaft verstärkt mit erheblichen Herausforderungen konfrontiert, die sich keineswegs auf die nach wie vor steigenden Zulassungszahlungen beschränken. Eine Verbesserung und Intensivierung der Fortbildung ist ebenso wichtig wie die Abwehr der überall auftauchenden nicht anwaltlichen Konkurrenz auf dem Beratungsmarkt. Insbesondere aber gilt es soweit wie möglich ein einheitliches Bild eines Rechtsanwalts als Organ der Rechtspflege zu wahren, auch wenn sich das Bild des Rechtsanwalts in der Praxis inzwischen deutlich mannigfaltiger darstellt als vor einigen Jahren, als das Spannungsverhältnis zwischen international aufgestellter Großkanzlei und den kleineren und mittleren Kanzleien noch nicht so ausgeprägt war.
Herr RA Schons hält es daher für extrem wichtig, dass der DAV auch weiterhin der Anwalt der Anwälte bleibt.

Persönliche Daten

  • Geboren am 8.3.1951 in Düsseldorf 
  • Verheiratet, keine Kinder

Beruflicher Werdegang

  • 1971/72            Studium der Philosophie und Anglistik in Düsseldorf 
  • 1972/75            Studium der Rechtswissenschaft in Bochum und Gießen, hierbei ständige Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozeßrecht, Straßenverkehrsrecht bei Prof. Dr. Peter Kramer,
  • 1978                 Zulassung als Rechtsanwalt beim Amtsgericht Duisburg-Hamborn, Partner der Anwaltskanzlei Schlupkoten und Schons, später Schons & Partner 
  • 1991                 Berufung zum Anwaltsnotar 
  • 1996/2001         Einzelanwalt und Notar in Duisburg
  • 2001                 Seniorpartner einer kleinen überörtlichen Sozietät in Duisburg und Düsseldorf 
  • 2001-2012         Vorsitzender des Anwaltvereins Duisburg
  • Momentane Tätigkeit: Nach wie vor Rechtsanwalt und Notar sowie Fachanwalt für Verkehrsrecht in Duisburg 
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Gesellschafts-, Handelsvertreter-, Arbeits- und Verkehrsrecht, insbesondere aber anwaltliches Gebührenrecht

Ehrenämter/Mitgliedschaften

  • Seit 1989 Vorstandsmitglied der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf 
  • Seit 1999 Vizepräsident der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf und seit 2012 deren Präsident
  • Seit 2001 Vorsitzender des Vereins der Duisburger Landgerichtsanwälte e.V. 
  • Mitglied der 3., 4., 5. Satzungsversammlung
  • Vorsitzender der Gebührenreferententagung der Rechtsanwaltskammern 
  • Mitglied in den Ausschüssen RVG und GK beim DAV und der BRAK 
  • Vertreter des CCBE / DAV in der RIAD Konferenz London/Verona 
  • Mitglied des Beirates der Schlichtungsstelle bei der BRAK

Fachbezogene Nebentätigkeiten

  • Mitherausgeber der Gebührenfachzeitschriften AGS und RVG-Report 
  • Mitautor und Mitherausgeber der Werke Hartung/Römermann/Schons 2. Aufl., Beck-Verlag; Hartung/Schons/Enders RVG, Beck-Verlag; Madert/Schons Die Vergütungsvereinbarung des Rechtsanwalts 3. Aufl. Beck-Verlag; Teubel/Schons Erfolgshonorar für Rechtsanwälte, Beck-Verlag, 
  • Mitautor bei: Göttlich/Mümmler, RVG Luchterhand-Verlag und Burandt/Rojahn, Erbrecht, Beck-Verlag

Hobbys / Private Interessen

Siehe oben sowie Literatur und Theater und – leider -: no sports !

Zurück