Audit und Zertifizierung Beruf und Familie im DAV

Mittlerweile gewinnt das Thema Work-Life-Balance auch für die Personalarbeit in Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Erfolgreiche Berufsbiografien erfordern betriebliche Maßnahmen, die auf private, soziale und gesundheitliche Erfordernisse Rücksicht nehmen. Um unter anderem eine Vorbildfunktion hinsichtlich der eigenen Strukturen und Arbeitsbedingungen einzunehmen, hat der DAV an einer Auditierung zur Weiterentwicklung der familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik der gemeinnützigen Hertie-Stiftung erfolgreich teilgenommen und hat das Zertifikat der berufundfamilie zum 31. Mai 2017 erhalten.

Das audit berufundfamilie, welches inzwischen mehr als fünfzehn Jahre erfolgreich arbeitet und über 1.600 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen zertifiziert hat, ist ein Management-Instrument der gemeinnützigen Hertie-Stiftung und wird von den Bundesministerien unterstützt und von BDA, BDI, DIHK und ZHD empfohlen.

Durch die Teilnahme am audit berufundfamilie zeigt der DAV auch nach außen, dass ihm dieses Thema wichtig ist und er seine Strukturen auf Frauen und deren Gleichberechtigung, aber auch auf Vereinbarkeit von Familie und Beruf ausgerichtet hat. Bereits heute lebt der DAV eine familienfreundliche Unternehmenspolitik. Der DAV möchte damit jedoch auch eine Signalwirkung nach außen entfalten und die Attraktivität des DAV als Arbeitgeber stärken. Zum anderen möchte er seine Wettbewerbsfähigkeit am Markt durch verantwortliches Handeln und  zeitgemäße Arbeitsorganisation unterstützen. Mit dem audit berufundfamilie zeigt er seinen Mitgliedern außerdem auf, wie wichtig familienbewusste Personalpolitik auch für den Anwaltsmarkt ist.

Nicht zuletzt möchte der DAV eine zunehmende Sensibilisierung der Beschäftigten und Führungskräfte zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie erreichen. Bereits vorhandene Instrumente und Angebote sollen gefestigt und ausgebaut werden, neue Ideen sollen geprüft und dem Geschäftszweck entsprechend umgesetzt werden.

Das audit berufundfamilie umfasst acht Handlungsfelder, die nach Arbeitszeit, Arbeitsorganisation, Arbeitsort, Information und Kommunikation, Führung, Personalentwicklung, Entgeltbestandteile und geldwerte Leistungen und Service für Familien unterteilt sind. Beispielsweise hat sich der DAV vorgenommen, die Arbeitszeitgestaltung bei Voll- und Teilzeitarbeitskräften zu flexibilisieren, das Thema stärker nach innen und außen zu kommunizieren, mobile Arbeitsformen weiter zu entwickeln und moderne Kommunikationsmöglichkeiten (z.B. Videokonferenztechnik) verstärkt zu nutzen. Auch soll die Terminplanung und Betreuung von Sitzungen und Veranstaltungen familienbewusst ausgerichtet werden. Das interne Gesundheitsmanagement wird ebenfalls fortgeführt. Näheres können Sie dem Kurzporträt entnehmen.

Der Deutsche Anwaltverein wird am 20. Juni 2017 das Zertifikat als familienbewusster Arbeitgeber erhalten. Die große jährlich stattfindende Zertifikatsverleihung in Berlin wird unter Teilnahme von der Familienministerin als Vertreterin des BMFSFJ sowie einem Vertreter des Bundeswirtschaftsministeriums stattfinden. Es werden verschiedene Arbeitgeber für ihr Engagement geehrt